TSB   Theorie des Sport und Bewegungskultur

Das schulautonome Wahlpflichtfach „Theorie des Sports und der Bewegungskultur“ wird als interdisziplinärer Gegenstand im Fächerkanon der Schule im Realgymnasium mit Ausbildungsschwerpunkt „Projektdesign“ und im Gymnasium mit Ausbildungsschwerpunkt „Kommunikation – Kunst – Kultur“ als Ausbildungszweig angeboten.

Der Wahlpflichtgegenstand kann von den Schülerinnen und Schülern als 4-stündiges schulautonomes Unterrichtsfach gewählt werden, das als 2-jähriges Modul in den 6ten und 7ten Klassen im Umfang von je 2 Stunden angeboten wird.

Der Gegenstand ist geeignet für die neue Reifeprüfung.

Folgende Schwerpunkte werden unterrichtet:

  • Grundlagen des Bewegungslernens
  • Motorische Grundeigenschaften
  • Grundlagen des Trainings
  • Sportbiologische Anpassungen des menschlichen Organismus
  • Illegale Formen der Leistungssteigerung
  • Sport als Wirtschaftsfaktor
  • Sportbiologie
  • Positive und negative Auswirkungen des Sports auf die Gesundheit
  • Psychologische Aspekte des Sports
  • Sport und Ernährung
  • Kinder- und Jugendtraining
  • Leistungsdiagnostische Verfahren

Erweitert wird das Spektrum durch eigene Erfahrungsmöglichkeiten, so wie durch Exkursionen.